Rother Finale der BIG Basketball-Schulliga 2017/18

Nach den beiden Hauptrundenturnieren im Januar und Februar trugen die Grundschulen Büchenbach, Gartenstraße und Kupferplatte ein Rother Finale aus. Aufgrund verschiedener Ereignisse die zur gleichen Zeit in Roth stattfanden, konnten ein paar Spieler nicht teilnehmen. Dies stellte sich aber als kein Problem heraus, denn die beiden Rother Grundschulen bildeten gemeinsam ein Team und spielten somit auf dem großen Feld gegen Büchenbach.

WhatsApp Image 2018-05-14 at 10.07.43

Das Spiel, das in achtmal fünf Minuten gespielt wurde, bot jedem Spieler genügend Spielzeit, mit ausreichenden Erholungspausen. Die Eltern fieberten jeden einzelnen Korb ihrer Kinder aufgeregt hinterher und feuerten ihr Team lautstark an.

WhatsApp Image 2018-05-14 at 10.09.53

In den ersten achteln war die Grundschule Büchenbach klar im Vorteil, jedoch kam das Rother Team ins Spiel zurück und machte die Partie gegen Ende noch spannend. Alles in allem war es ein sehr faires Spiel, bei dem alle Spieler als Gewinner vom Feld gingen, denn als Belohnung gab es zur abschließenden Siegerehrung tolle Pokale für die Schulen. Diese wurden von unserem diesjährigen Sponsor BIG direkt Krankenkasse gestiftet.

WhatsApp Image 2018-05-14 at 10.08.33

Zusätzlich bekam jeder Spieler eine Urkunde und eine Trinkflasche als Anerkennung für die sportliche Leistung.

WhatsApp Image 2018-05-14 at 10.08.08

Wir danken allen Coaches, Schiedsrichtern und den vielen Familienangehörigen, die für eine super Stimmung gesorgt haben und freuen uns schon auf das nächste Schuljahr.

Advertisements
Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Unser Spielplan fürs Wochenende 05./06. Mai

05.05.2018

Bild | Veröffentlicht am von | Kommentar hinterlassen

Unser Spielplan fürs Wochenende 28./29. April

28.04.2018

Bild | Veröffentlicht am von | Kommentar hinterlassen

Unser Spielplan fürs Wochenende 21./22. April

21.04.2018

Bild | Veröffentlicht am von | Kommentar hinterlassen

Roth SpVgg U12 2 – TV 48 Schwabach: Erster Sieg

Die U12 Mädchenmannschaft der SpVgg Roth stand am vergangenen Samstag – 14.04.2018 – dem Gegner aus Schwabach gegenüber. Die Gastmannschaft aus Schwabach besetzte in der Tabelle aktuell den Platz vor Roth und galt somit als Mannschaft die geschlagen werden konnte. Deshalb gingen die Rother Mädels mit großem Ehrgeiz und voller Konzentration ins Spiel.

WhatsApp Image 2018-04-17 at 12.53.58

Schon im ersten Viertel zeigte sich, dass Roth mit den Gästen aus Schwabachern mithalten konnte. Die Führung wechselte minütlich und beide Mannschaften zeigten einen ausgeglichenen Spielstart. Im weiteren Spielverlauf verwandelte Roth weiterhin, vor allem durch ein gutes Zusammenspiel und sicheren Pässen, einfache Würfe in viele Punkte. Somit ging Roth mit einer verdienten 13-Punkte-Führung in die Halbzeitpause.

Diese Führung gaben die Rother Mädels in den letzten beiden Vierteln nicht mehr aus der Hand. Weiterhin konnte sich die Mannschaft durch gute Aktionen in der Verteidigung, die die Gegner zu Fehlpässen zwangen, den Ball zurückholen und durch schnelle Angriffe die Führung ausbauen.

Schließlich gewann das U12 Team aus Roth verdient mit einem Endstand von 65:39 und zeigte in diesem Spiel eine tolle Leistung des gesamten Teams.

WhatsApp Image 2018-04-17 at 12.54.16

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Unser Spielplan fürs Wochenende 14./15. April

14.04

Bild | Veröffentlicht am von | Kommentar hinterlassen

Auswärtssieg zum Saisonabschluss

Bei sonnigen Temperaturen stand für die u18 der Spvgg Roth das letzte Spiel der Saison an. Gegner war mit Höchstadt ein direkter Tabellennachbar, den man in einem umkämpften Spiel mit 59:53 besiegen konnte.

Das Spiel begann recht gut aus Rother Sicht, Paul Amthor suchte in der Offensive die Lücken beim Gegner und nutzte diese gekonnt aus. Die ersten acht Punkte gingen alle auf sein Konto. Der Gastgeber hingegen brauchte bis zur 4. Minute, um erstmals zu punkten, da die Rother gut verteidigten. In der Folge gelang es dem besten Spieler des Gegners, F. Bosse mit einigen Distanzwürfen seine Farben in Führung zu bringen, so dass das Viertel mit 17:10 an Höchstadt ging.

index

Im 2. Viertel zeigten beide Teams Basketball zum Vergessen, insgesamt wurden nur 12 Punkte (8:4 für Roth) erzielt. Die Gründe davon sind vielzählig: zum einen wurden die Rother bereits im Aufbauspiel unter Druck gesetzt und konnte nicht immer den freien Mann finden. Außerdem war die Raumaufteilung nicht gut und man stand sich ein wenig auf den Füßen, das Spiel verlief zu diesem Zeitpunkt sehr zäh.

In der Halbzeit stellte Coach Hönsch ein wenig um und überließ den Spielaufbau weitestgehend Tim Klahre, um Paul Amthor und Moritz Böhm etwas zu entlasten, die sich in der Folge gute Aktionen für sich selbst kreieren konnten. Aber auch die anderen Akteure agierten besser, jeder erfüllte seine Aufgabe energisch, sei es durch gute Reboundarbeit oder durch gute Blöcke für die Mitspieler. Endlich wurde auch das Pick and Roll besser gelaufen und es konnten leichte Körbe erzielt werden. Die Belohnung war ein 28:17, darunter gar 10 unbeantwortete Punkte in der Mitte des Viertels. Somit ging es mit einer 46:38 – Führung in den Schlussabschnitt.

1

Im letzten Viertel ließ man den Gegner leider in der Defensive wieder gewähren und dieser kam durch seinen Aufbauspieler Bosse auch wieder heran, in der 36. Stand es nur noch 52:50. Nach einer Auszeit gab man die Devise aus, ruhig und strukturiert die letzten Minuten zu gestalten, was auch größtenteils gelang. Moritz Böhm aus der Distanz, Paul Amthor und Tim Klahre von der Linie besorgten am Ende den verdienten 59:53 Auswärtssieg.

 

Es war wahrlich kein gutes Spiel, was bei diesen sommerlichen Temperaturen und den Osterferien dazwischen aber auch nicht anders zu erwarten war. Die Spvgg schließ die Saison mit 5 Siegen auf dem 8. Saisonplatz ab. Da aber auch der 5. nur 5 Siege aufweist, kann das Rother Team mit dieser Bilanz zufrieden sein.

 

Für Roth spielten:

Amthor, P. (22/1), Klahre, T. (1), Koch, L. (9), Stengel, L. (4), Gradl, A. , Böhm, M. (23/5)

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen