Trotz starker Verteidigung leider kein Erfolg in der heimischen Halle

Roth

Am 09.12.2017 trafen die Rother Junioren der U12 auf den Liganeuling ATV 1873 Frankonia Nürnberg.

Gleich im ersten Viertel konnten die Mädchen und Jungs der Rother Mannschaft zeigen, was sie in den letzten Wochen im Training neues erlernt haben. Durch eine gekonnte und konzentrierte Verteidigung wurde dem Gegner gleich in den ersten Minuten der Wind aus den Segel genommen. So verteidigten die Kinder zwischen Mann und Korb, hielten den, mit dem Trainerduo abgemachten Abstand zum Gegner ein und halfen den Mitspielern, falls doch ein gegnerischer Spieler zum Korb durchbrach. Ein schnelles Umschaltspiel führte, nach Ballgewinn in der eigenen Hälfte, zu vielen, einfachen Punkten im gegnerischen Korb. Das erste Viertel endete nach zehn Minuten bei einem Stand von 14:16, leider mit zwei Punkten Vorsprung für den Gegner.

Mit gesteigerter Motivation und dem Bewusstsein, dass das erste Viertel, das beste Viertel der diesjährigen Saison war, starteten die Kinder voller Tatendrang in den nächsten Spielabschnitt. In den ersten Minuten des zweiten Viertels lief alles nach dem alten Schema ab – eine gute Verteidigung führte zu vielen, einfachen Ballgewinnen, welche vorne sicher und durch schöne Korbleger abgeschlossen wurden. Leider änderte sich der bislang ausgeglichene Spielverlauf mit dem Beginn der Pressverteidigung des Gegners Mitte des zweiten Viertels. Viele Ballbesitze wurden durch den erhöhten Druck des Gegners hergeschenkt, Einwürfe in die Hände der Spielerinne und Spieler von Frankonia Nürnberg gepasst und weite Pässe fanden oft nicht ihr Ziel. Das Ergebnis zum Halbzeitpfiff betrug 25:38 aus Rother Sicht, was nach dem Stand des ersten Viertels sehr ernüchternd ist.

Auch wenn die Kinder in der zweiten Halbzeit zunehmend mit der Pressverteidigung des Gegners zurechtkamen, machte sich nun schwindende Ausdauer bemerkbar. So wechselte der mit acht Basketballern angereiste Trainer munter durch, während sich immer nur zwei Kinder auf der Rother Bank eine Pause gönnen konnten.

Das Spiel endete nach 40 Minuten mit einem Stand von 54:68 aus Sicht der Kreisstädter. Als Fazit dieser Partei, lässt sich trotz Niederlage festhalten, dass alle Kinder super gekämpft und eine herausragende Verteidigung gespielt haben. Das Trainerduo war sich nach der Partie sofort einig: „Das war mit eines der besten Spiele dieser Saison!“

Es spielten: Siemon, H. (23 Punkte), Michl, A. (13), Othmann, J. (8), Kimmelzwinger, N. (4), Abramiuc, N. (4), Brandenburg, D. (2), Filipovic, V.

Advertisements
Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Feuchtwangen eine Nummer zu schnell für die Herren 2 Basketballer der SpVgg

Im größten Schneetreiben des bisherigen Winters kam es zum letzten Hinrundenspiel der SpVgg Roth Herren 2 gegen den Tabellenführer TUS Feuchtwangen.

Bedingt durch die Wetterverhältnisse startete das Spiel mit einer kleinen Verzögerung. Es wurde jedoch vorher schon ausgemacht, dass das Spiel stattfinden wird und im Rahmen des Erlaubten starteten die Basketballer relativ pünktlich.

Feuchtwangen kam von Anfang an besser ins Spiels und punkteten immer wieder durch Schnellangriffe mit einfachen Körben. Die für Roth ungewohnte Mannverteidigung der Gäste, hatte man bisher in dieser Liga hauptsächlich gegen Zonenverteidigung gespielt, arbeitete sehr gewissenhaft und ließ nur schwer Punkte zu. Roth musste für seine 10 Punkte im ersten Viertel sehr hart arbeiten, so dass man in der Rückwärtsbewegung oft einen Schritt zu spät kam.

Feuchtwangen erspielte sich hier eine verdiente 23:10 Führung zum Viertelende.

Durch einige Auswechslungen konnte Roth im 2. Viertel dieses Tempo eher mitgehen, man verhinderte durch eine schnellere Rückwärtsbewegung die Fastbreaks des Gegners und durch eine enge Zonenverteidigung ließ man eher die Würfe von außen zu um die einfachen Punkte am Brett zu verhindern. In der Offensive tat man sich aber immer noch sehr hart, zumal auch einfach herausgespielte Körbe nicht fallen wollten. Aber auch Feuchtwangen punktete nun deutlich schwerer, auch hier fielen kaum Punkte von außerhalb der Zone, so das Roth dieses Viertel mit 13:9 gewann und man mit einem Zwischenstand von 23:32 in die Halbzeit ging.

Angetrieben durch das gewonnene 2. Viertel, starteten die Kreishauptstädter mit einer umgestellten Offensive ins 3. Viertel. Man suchte nun durch ziehen in die Zone die einfachen Punkte am Brett. Dies gelang immer wieder, da man hierbei auch des Öfteren gefoult wurde, konnte man so langsam Punkt für Punkt aufholen. Feuchtwangen begann zwar wieder von außen zu treffen und setzte den Rother Aufbauspieler nun schon frühzeitig unter Druck, hatte aber gegen den Zug zum Korb der SpVgg oft keine Mittel. So konnten die Gastgeber auch dieses Viertel mit 22:17 gewinnen und schlossen bis auf 4 Punkte auf.

Im 4. Viertel verließen jedoch Roth die Kräfte und Feuchtwangen nutzte diese kurze Schwächephase der Rother gnadenlos aus und zog zu Beginn des 4. Viertel wieder auf 12 Punkte davon. Diesen Rückstandstand liefen die Rother bis zum Ende hinterher und somit endete das Spiel mit 57:70 gegen Roth.

Hätte man das erste Viertel nicht verschlafen und im letzten Abschnitt etwas konsequenter versucht den Gegner zu verteidigen, wäre in diesem Spiel sogar ein unerwarteter Sieg möglich gewesen.

Nach Abschluss der Hinrunde steht man nun auf einem gesicherten 4. Platz in der Liga, so daß man sagen kann, das Projekt in dem man Jugendspieler an die Herrenmannschaft heranführt, ist durchaus gelungen.

So konnten sich 15 Spieler in die Scorerliste der Hinrunde eintragen, wobei  5 davon die Spielberechtigung nur für Seniorenteams haben und 10 Spieler noch im Jugendmannschaften spielen dürfen.

 

Es spielten:

Böhm ( 10 Punkte / 1 Dreier ), Bulecza ( 5/1 ), Dorweiler ( 6 ), Klahre ( 1 ), Koch ( 2 ), Lawatsch ( 14/1 ), Rade ( 6 ), Riedel, Trost ( 13 )

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

U10 verliert gegen TSV Nürnberg

Mannschaftsfoto

Die ganz frisch im Spielbetrieb gemeldete u10 der SpVgg Roth hatte am Samstag um 11 Uhr in der Realschule Roth ihr zweites Saisonspiel gegen den TSV Nürnberg.

Die Nürnberger Mannschaft, welche in dieser Liga derzeit den ersten Platz in der Saison 2017/18 belegen, sind bisher noch ungeschlagen. Die Gäste spielten schnellen Basketball, trafen viele Würfen, besonders in der ersten Halbzeit und waren auch bei den Reebounds einfach größer und schneller am Ball als die Neulinge der Rother u10.

u10 Aktion

In der zweiten hälfte schafften es die Rother Spielerinnen und Spieler nun auch öfter den Ball in die gegnerische Hälfte zu bekommen und erzielten somit auch ein paar wenige Punkte.

Trotz allem hat es den Mädels und Jungs Spaß gemacht und aufgrund des jungen Alters sind die Trainer zuversichtlich dass es von Spiel zu Spiel besser wird.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Niederlage gegen Noris Baskets

Noris

Am Samstag war die u18 bei den Noris Baskets in Nürnberg zu Gast. Aufgrund einiger Ausfälle konnte der Coach Christoph Hönsch leider nur 7 Spieler aufbieten. Am Ende musste man sich 89:65 (49:37) geschlagen geben.

Der Auftakt lief durchwachsen. In der Offensive machte man es gar nicht so schlecht, in der Defensive war man jedoch einen Schritt zu langsam und fing sich einige Fastbreaks ein.

Noris gelang es in dieser Phase besser schnell umzuschalten und Kapital aus den Nachlässigkeiten der Gäste zu schlagen.

Das 1. Viertel ging mit 29:13 deutlich an das Heimteam.

Im 2. Abschnitt wählte man eine Zoneverteidigung, um den Gegner vor neue Aufgaben zu stellen. In der Offensive versuchte man die großen Leute in das Pick And Roll zu involvieren und Abschlüsse am Korb zu suchen. Beide Sachen gelangen gut, ein 11:0 Run war die Belohnung. Gegen Ende des Viertels traf das Heimteam einige Distanzwürfe, jedoch ging dieses Viertel mit 24:20 an Roth.

Noris1

Es war das bisher beste Viertel der Rother in dieser Saison, hatte man es doch in der Vergangenheit mit sehr starken Gegnern zu tun. Merklich trauten sich auch die Spieler mehr zu und gingen selbstbewusst zum Korb. Auch die Freiwurfquote war mit 71 % (15/21) herausragend.

In der 2. Halbzeit mussten die Gäste der geringen Spielerzahl Tribut zollen und es schlichen sich wieder einige Nachlässigkeiten ein. In der Defensive ließ man die letzte Konsequenz vermissen und fing sich wieder einige leichte Punkte. Mit 24:18 und 16:10 gingen beide Viertel an Noris.

Insgesamt war es jedoch ein ordentliches Spiel der Rother, das bisher beste in dieser Saison. Offensiv hatte man viele gute Momente, es wurden viele einfache Abschlüsse gefunden durch engagiertes Teamplay. Aus der Distanz war Moritz Böhm mit 2 Dreiern erfolgreich.

In der Defensive wartet noch einige Arbeit auf das Team, jedoch zeigte man auch hier wieder gute Ansätze.

Am 17.12 steht in Fürth das letzte Spiel in diesem Jahr an.

Für Roth spielten:

Böhm, M. (23/2), Klahre, T. (10), Gutschmidt. Y. (4), Leibl, M. (12), Koch, L. (14), Gradl, A. (2), Brüllke, S.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

U16 – Arbeitssieg gegen Feuchtwangen

Am Samstag traf Roth auf Feuchtwangen, die ebenfalls noch ohne Sieg in der Saison sind. Beide Mannschaften traten nur zu siebt an. Es bahnte sich ein spannendes Spiel an.

Die Rother spielten anfangs zu vorsichtig. So konnte man zwar oft gute Würfe erspielen, beim Abschluss fehlte aber die letzte Konsequenz. Feuchtwangen profitierte von vielen zweiten und dritten Chancen und konnte so gut mithalten.

Ab dem zweiten Viertel stellten die Rother in der Verteidigung um und gaben dem Gegner kaum noch Chancen zum Korb zu ziehen. Dieser Aufschwung in der Defensive schlug sich auch auf der anderen Seite des Feldes nieder und die Rother gingen mit einer 25:21 Führung in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte spielten die Jungs der SpVgg konzentriert weiter und ließen keine einfachen Punkte zu. Die Offensive lief nun auch deutlich runder, sodass Feuchtwangen sich schließlich mit 60:45 geschlagen geben musste. Die Rother feierten ihren ersten offiziellen Sieg in der Saison und fahren nächste Woche Sonntag nach Weißenburg zum letzten Spiel des Jahres.

Es spielten: Mauderer (21), Kaynak (12), Szylagy (11), Keitel (8), Beyer (4), Arnold (2), Schmidt (2)

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Unser Spielplan für das Wochenende 9./10. Dezember

9.12-10.12

Bild | Veröffentlicht am von | Kommentar hinterlassen

JBBL-Team trifft in Nürnberg auf Düsseldorf

JBBLTeam_17-18-1024x768Am 10.12. trifft das Kooperationsteam der TenneT young heroes auf den Nachwuchs der ART Giants Düsseldorf. Tipp-off ist um 14.00 Uhr in der Sporthalle der Paul-Moor-Schule in Nürnberg-Schafhof.

BAYREUTH/NÜRNBERG – Im November starteten die young heroes, einer Kooperation aus dem Bundesliga-Nachwuchs aus Bayreuth und den Vereinen des TORNADOS FRANKEN e.V., in die Relegationsspiele der JBBL. Nach einer wenig erfolgreichen Vorrunde muss sich das Team von Headcoach Uwe Glaser nun mit Teams aus Bamberg, Köln, Düsseldorf, Heidelberg, Leverkusen Langen und Trier messen. Die Ergebnisse in der Relegation sind dabei deutlich besser als noch in der Hauptrunde. So konnten inzwischen zwei wichtige Siege für den Kampf um den Liga-Verbleib geholt werden. Am kommenden Wochenende steht nun das Duell mit den ART Giants Düsseldorf auf dem Programm. Dieses findet am Sonntag, den 10.12.2017, um 14.00 Uhr, in der Paul-Moor-Halle, Schafhofstraße 27, 90411 Nürnberg statt.

Die Heimmannschaft weist derzeit 2 Siege bei 4 Niederlagen auf, die Gäste 4 Siege und 2 Niederlagen. Das Spiel ist für beide Mannschaften also richtungsweisend. Entsprechend kann die Mannschaft um die Mittelfranken Christian Feneberg, Batikan und Dogukan Akarca jede Unterstützung gebrauchen.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen