U14 Bayernliga – Überlegener Sieg gegen Nördlingen

Die U 14 Basketballer der SpVgg Roth beendeten die Hinspielserie in der Bayernliga Süd gegen Nördlingen hoch überlegen mit 105:51. Im letzten Spiel der Hinrunde reiste der Rother Nachwuchs zum Tabellenvorletzten nach Nördlingen und zeigte dort zumindest am Ende noch einmal Stärke und festigten sich damit ihren zweiten Tabellenplatz hinter TS Jahn München und vor FC Bayern München.

Der Beginn des Spiels war holperig. Coach Felix Hilgart hatte Ganzfeldverteidigung angeordnet, um dem Spiel gleich zu Beginn Schnelligkeit und Intensität zu verleihen. Doch der Schuss ging nach hinten los. Die gut aufgelegten Nördlinger nutzen die Räume, die sich dadurch boten, mit gezielten langen Pässen und drohten nach zwei Minuten mit 4:8 aus Rother Sicht davonzuziehen. Auch nach taktischer Korrektur gab es zunächst noch einige Ballverluste und Fehlpässe. Doch dann fing sich der Nachwuchs der SpVgg und erspielte sich in einen guten Lauf einen Vorsprung auf 17:10 (Stand der sechsten Minute). Danach schickte Hilgart seine Führungsspieler auf die Bank und überließ den Nachwuchsspielern das Feld. Die junge Garde baute den Vorsprung bis zum Ende des Viertels noch leicht auf 27:19 aus.

Auch im zweiten Viertel verkauften sich die Rother anfangs weit unter Wert. Mit unnötigen Ballverlusten, Schrittfehlern und einer nachlässigen Defense erlaubten sie den Nördlingern Anschluss zu halten. Und so standen nach sechs Minuten magere 39:29 Punkte auf der Anzeigetafel. Die Auszeit brachte dann jedoch die Wende: Die Rother spielten nun besser zusammen, verteidigten konsequent, bekamen sichtbar Spaß am Spiel und zogen bis zur Halbzeit verdient mit 54:36 davon.

Im dritten Viertel wurde das Rother Spiel dann immer überlegener. Vor allem in der Defense hörten die Flüchtigkeitsfehler auf. Die körperlich und konditionell unterlegenen Nördlinger fanden kein Mittel mehr gegen die gut organisierte Rother Wand und erzielten im gesamten dritten Durchgang nur 6 Punkte, während die Rother sich 25 zusätzliche Punkte erspielten. So bauten die Kracks der SpVgg ihren Vorsprung deutlich auf 79:42 aus.

Im vierten Viertel setzte der Coach dann komplett auf den Nachwuchs und ließ die Führungsspieler auf der Bank. Und die Youngsters dankten es ihm. Sie zeigten wunderschönes Kurzpass-Spiel, abwechslungsreiche Angriffsvarianten und hatten dabei eine gute Trefferquote. Auch in der Defense hielten sie den Gegner in Schach und bauten den Vorsprung konsequent aus. Die Führungsspieler durften erst in den letzten Minuten noch einmal kurz aufs Feld, denn auch sie sollten mit einem positiven Gefühl aus der Partie gehen. Am Ende siegten die Rother verdient mit 105:51.

Nach dem Spiel zeigte Coach Hilgart sich hochzufrieden: „Das Team ist hervorragend zusammen gewachsen und vor allem die jüngeren und neu hinzugekommenen Spieler haben sich im Laufe der ersten Saisonhälfte prächtig entwickelt. Heute war mit Abstand das ausgeglichenste Spiel: Fünf Spieler haben zweistellig gepunktet, Lukas Hahn zusätzlich mit 8 und alle haben gescort. Die Jungs können sich nun mit breiter Brust auf die wichtigen Spiele der Rückrunde freuen.“ (cvh)

Es spielten Jarle Przybille (30 Punkte), Benedikt v. Hardenberg (18), Marten Przybille (17), Finn Nowak (14), Paul Amthor (11), Lukas Hahn (8), David Albrecht (4), Jakob Trunk (2).

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter SpVgg Roth abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s