U16 BOL – Ersatzgeschwächt unter die Räder gekommen

Ebenfalls am Sonntag hatte die U16 den Tabellennachbarn vom Post SV Nürnberg zu Gast. Verletzungs- bzw. krankheitsbedingt konnten sechs Rother Stammspieler nicht spielen, darunter alle etatmäßigen Centerspieler, so dass die Gastgeber das Team mit 5 U14-Spielern auffüllen mußten.

Während das Hinspiel in Nürnberg noch deutlich gewonnen werden konnte, war das geschwächte Rother Team diesmal chancenlos. Vor allem unter den Körben verfügten die Gäste über die uneingeschränkte Lufthoheit und nutzten diese gnadenlos aus.

Bereits Mitte des ersten Viertels schufen die Gäste mit einem 16:2-Lauf klare Verhältnisse  und ließen auch in der Folge nichts mehr anbrennen. Zur Halbzeit lag Roth bereits deutlich mit 33:57 zurück.

Auch in der zweiten Halbzeit fand die SpVgg nicht wirklich ein Mittel gegen die Nürnberger Fastbreaks und mit zunehmender Aussichtslosigkeit wurden die Beine immer schwerer, denn für viele Spieler war es an diesem Wochenende bereits das zweite, bzw. dritte Spiel.

Am Ende mußten die Rother Spieler beim Endstand von 61:104 neidlos anerkennen, dass die Gäste aus Nürnberg an diesem Spieltag im wahrsten Sinne des Wortes eine Nummer zu groß waren.

Es spielten: Hartl(15), Gögl(8), Nowak(8), Ploss(8), Dobler(7), Przybille M.(6), Klieber(5), v. Hardenberg(4), Böhm, Moore

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter SpVgg Roth abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s