Herzschlagfinale bei der JBBL-Qualifikation

Würzburg, 22. Juni 2014

JBBL

Im Rahmen der Leistungssport-Kooperation der SpVgg Roth mit dem Post SV Nürnberg und dem TV Altdorf nahmen 7 Rother Nachwuchstalente im Team der Metrostars Nürnberg am Qualifikationsturnier zur Jugend-Basketball-Bundesliga teil.

IMG_1526_Bank

Seit Anfang März hatten sie sich zusammen mit Spielern aus ganz Mittelfranken unter der Leitung der Coaches Chris Braun und Ben Zang intensiv auf dieses Turnier vorbereitet.

jbbl1

Da die anderen vier Teilnehmer des Turniers allesamt Jugendmannschaften von Profivereinen waren, fuhren die Metrostars Nürnberg gut vorbereitet, aber als klare Aussenseiter nach Würzburg. Ziel war, die größenmäßige Unterlegenheit durch engagierte Verteidigung und gutes Kombinationsspiel im Angriff wettzumachen uns sich so teuer, wie möglich zu verkaufen.

jbbl2

Los ging es am Samstag um 12:45 gegen die Dresden Titans. Die Metrostars gaben sofort voll Gas und kauften Dresden mit engagierter Verteidigung den Schneid ab, so dass es nach dem ersten Viertel 12:4 stand. Im zweiten Viertel fing sich Dresden mußt jedoch auch dieses mit 1 Punkt verloren geben, so dass es bei Stand von 26:17 in die Halbzeitpause ging. Nürnberg kontrollierte in der Folge das Spiel und konnte beide Viertel mit 7 bzw. 1 Punkt für sich entscheiden und gewann am Ende verdient mit 59:42.

jbbl3

Im letzten Samstagsspiel hieß der Gegner um 18:00 Uhr Oettinger Rockets Gotha. Die Metrostars starteten verkrampft und lagen, ehe man es sich versah, mit 0:9 zurück. Es spricht für die Moral der Mannschaft, dass sie sich bis zum Ende des ersten Viertels auf 12:15 herankämpfen konnten. Das zweite Viertel war heiß umkämpft und Nürnberg konnte es mit 2 Punkten für sich entscheiden, so dass Gotha mit nur einem Punkt Vorsprung beim Stand von 28:29 in die Pause ging. Im dritten Viertel hatten die Metrostars ihre stärkste Phase in diesem Spiel, was in massiven Foulproblemen und 6 Punkten Rückstand für Gotha mündete. Die Rockets gaben bis zum Schluss nicht auf und kämpften sich bis Spielende wieder auf 3 Punkte heran, so dass Nürnberg am Ende mit 50:47 gewinnen konnte.

jbbl4

Auf Grund der Tabellensituation war das Ergebnis des ersten Sonntags-Spiels gegen die Würzburger S. Oliver Baskets egal. So konten die Leistungsträger der Metrostars für das entscheidende letzte Spiel geschont werden und das Spiel ging mit 27:85 klar verloren.

jbbl5

Um so überraschter waren dann die Spieler des BBC Bayreuth über den furiosen Auftakt der Metrostars. Trotz deutlicher körperlicher Unterlegenheit konnten die Nürnberger Spieler ihre Angriffe immer wieder schnell und erfolgreich abschließen und gegnerische Korberfolge gemeinsam verhindern. Es gelang den Metrostars mit unglaublichem Kampfgeist, die ersten beiden Viertel für sich zu entscheiden und sich mit einem 2-Punkt-Vorsprung beim Stand von 35:33 in die Pause zu verabschieden. Damit waren die Metrostars nur noch eine Halbzeit von der Qualifikation entfernt.

jbbl6

Durch den aufopferungsvollen Kampf gegen körperlich klar überlegene Gegner schwanden die Nürnberger Kräfte nun zusehends, was sich in einer deutlich schlechteren Trefferquote niederschlug. Bayreuth konnte das Spiel drehen und ging mit 4 Punkten Vorsprung in das letzte Viertel. Die Metrostars versuchten noch einmal alles, konnten aber nicht mehr verhindern, dass das Spiel am Ende mit 64:53 verloren ging und der Traum von der Qualifikation für die Jugend-Basketballbundesliga ganz knapp verfehlt wurde.

jbbl7

Natürlich waren Coaches und Spieler direkt nach dem Spiel tief enttäuscht, aber sie haben auch so viel mehr geleistet und erreicht, als im Vorfeld erwartet worden war. Am Schluss gaben das nötige Quäntchen Glück und die fehlende Körpergröße den Ausschlag.
Wir sind alle sehr stolz auf Euch und gratulieren Euch zu dieser tollen Teamleistung. Wir sind sicher, dass wir von Euch als Coaches und Spieler noch viele erfolgreiche Spiele geboten bekommen werden.

JBBL-Qualifikation in Würzburg

BBC Bayreuth – Metrostars Nürnberg 64:53
Dresden Titans – OETTINGER Rockets Gotha 24:47
Metrostars Nürnberg – Würzburg Baskets Akademie e.V. 27:85
OETTINGER Rockets Gotha – BBC Bayreuth 42:68
Würzburg Baskets Akademie e.V. – Dresden Titans 63:34
Metrostars Nürnberg – OETTINGER Rockets Gotha 50:47
BBC Bayreuth –  Dresden Titans 61:50
OETTINGER Rockets Gotha – Würzburg 32:48
Dresden Titans – Metrostars Nürnberg 42:59
Würzburg Baskets Akademie e.V. – BBC Bayreuth 69:57

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Metrostars, SpVgg Roth veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s