Erkenntnisreiches Testspiel – Das U14 Bayernliga Kooperationsteam der SpVgg Roth steht in den Startlöchern für die zweite Saison

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

ROTH (cvh) – Am vergangenen Wochenende fand das letzte Testspiel des Rother u14 Bayernligateams gegen das Team vom FC Bayern statt. Zwar verloren die jungen Korbjäger am Ende mit 77:113, doch das Spiel brachte jede Menge Erkenntnisse.
Das Team, das sich in dieser Saison aus den Jahrgängen 2001 und jünger zusammensetzt, fing sich nach holperigem Start schnell und fing gut an. Das erste Viertel konnten die jungen Korbjäger ausgeglichen gestalten und lagen am Ende mit fünf Punkten hinten (19:24). Auch im zweiten Viertel hielten sie bis drei Minuten vor Schluss gut dagegen. Dann setzte der Coach vier Nachwuchsspieler ein. Dies führte zu der Erkenntnis: „wir müssen uns selbst etwas trauen und dürfen uns nicht hintern den erfahrenen Spielern verstecken“, aber auch zu einem 11-Punkte-Lauf der Bayern und so stand es zur Pause 33:49.
Den Start in die zweite Halbzeit verschlief das frisch zusammengestellte Team komplett und der FCB zog deutlich davon, doch dann kam eine ganz starke Phase der Rother, in der sie zehn Punkte aufholten und eine Auszeit der Bayern erzwangen (51:80). Im letzten Viertel probierte Coach Felix Hilgart, der trotz Festanstellung bei den Brose Baskets weiterhin als Headcoach zur Verfügung steht, viel aus und nahm den deutlichen Sieg der Oberbayern 77:113 in Kauf.
Sein Fazit nach Vorbereitungscamp und Testspielen lautet: „Wenn wir uns weiter so entwickeln und Stabilität hereinbekommen, können wir unter die ersten drei Mannschaften der Gruppe Nord kommen. Die Nordgruppe scheint etwas schwächer zu sein als die Südgruppe, in der wir in der letzten Saison gespielt haben. Wir sind ähnlich gut aufgestellt wie im vergangenen Jahr, haben vier Spieler mit Bayernliga-Erfahrung und sind zwar jung aber dafür sehr ausgeglichen in der Breite.“
Auch in diesem Jahr setzt sich das Kooperationsteam, das unter der Flagge der SpVgg Roth spielt, wieder aus Spielern unterschiedlicher Vereine zusammen. Unter dem Dach der „Metrostars Nürnberg“ arbeitet die „Spieli“ weiterhin mit dem Post SV Nürnberg und dem TV Altdorf zusammen, um den Leistungsbasketball in der Metropolregion zu fördern. Die Akteure sind:
(die Namen von L nach R): oben Trainer Felix Hilgart (Treuchtlingen), Marten Przybille (2001, Roth), Adrian Bergmann (2001, Schwabach), David Albrecht (2001, Altdorf), Finn Nowak (2001, Roth), Paul Amthor (2001 Roth), Chris Wagner (2002, Altdorf)
unten: Christian Feneberg (2002, Altdorf), Luca Mailer (2002, Altdorf), Vincent Neumann (2001, Treuchtlingen), Lennart Jenko (2003, Schwabach); auf dem Bild fehlt Niklas Oestreicher (2002, Altdorf).

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Metrostars abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s