U16 BOL – Heimsieg nach Krimi gegen Ansbach

Roth, 1. März 2015 (do)

Stark ersatzgeschwächt trat die U16 zu Hause mit nur 6 Spielern gegen den TSV Ansbach an. In Bestbesetzung eigentlich eine klare Sache, war daher unklar, wie gut sich das Rother Not-Team schlagen würde.

Die Gastgeber starteten ohne die gewohnten Leistungsträger unsicher und setzten die taktischen Vorgaben des Trainers nicht um. So kamen die Gäste zu zahlreichen leichten Korberfolgen, während die Rother Offensive nie richtig ins Rollen kam. Folgerichtig lag Roth  nach dem ersten Viertel mit 9:20 zurück. Die ohne viel Hoffnung angereisten Gäste witterten Morgenluft und konnten zunehmend selbstbewußter den Vorsprung bis zur Halbzeitpause  auf 35:19 ausbauen.

In der zweiten Spielhälfte kämpfte sich Roth ins Spiel zurück und starteten mit einem 8:0-Lauf gegen überraschte Ansbacher. Vor Allem Marcel Bauer zeigt vorbildlichen Einsatz und hielt mit einer aufopferungsvollen Defensivleistung sein Team im Spiel. Die Gäste fingen sich jedoch schnell und stellten den alten 16 Punkte-Vorsprung wieder her. Das Spiel schien für Roth verloren, aber der letzte Trumpf der Gastgeber war noch nicht ausgespielt. Jarle Przybille hatte mit dem JBBL-Perspektivteam in Nürnberg gespielt und kam nun kurz vor Ende des 3. Viertels in die Halle und sofort zum Einsatz.

Nun geschah etwas Erstaunliches. Ansbach war wie paralysiert und erzielte bis zum Ende des Viertels keinen einzigen Korb mehr, während die Rother nun einen Leader hatten und wieder Hoffnung schöpften. Plötzlich trafen die Rother Spieler wieder und kamen mit 10 eigenen Punkte in Folge gegen zunehmend nervöse Ansbacher auf 6 Punkte heran.

Jarle Przybille genügte ein Viertel um mit 20 Punkten Top-Scorer des Spiels zu werden. Er machte in diesem Spiel den entscheidenden Unterschied und führte sein Team zu einem 64:56 Erfolg.

Damit verbessert sich die U16 auf Tabellenplatz 2 der Bezirksoberliga. Am kommenden Wochenende ist dann der NBC zum Entscheidungsspiel um die mittelfränkische Meisterschaft und die damit verbundene Teilnahme an der Bayerischen Meisterschaft zu Gast in Roth.

Es spielten: Przybille(20), Hartl(14), Nowack(8), Rade(8), Gögl(7), Bauer(4), Böhm(2)

 

 

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter SpVgg Roth abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s