Tornados Nürnberg U18 a.K.- Charaktertest gegen Altenberg bestande

Nürnberg, 8. März 2015 (cvh)

Unser Team „Tornados Franken“ konnte sich am Ende in der u18 BOL mit einem knappen Sieg gegen den TSV Altenberg behaupten.

Das Spiel war von Anfang an kampfbetont. Das junge Perspektivteam, mit nur acht Spielern angetreten, war schnell knapp vorn, konnte sich jedoch kein beruhigendes Polster verschaffen. Das erste Viertel kündigte an, wie eng es das gesamte Spiel über sein würde (17:13).

Im zweiten Viertel zeigten die „jungen Wilden“ dann ihren stärksten Basketball und setzten sich bis zur 16. Minute auf 35:18 ab. Doch dann ging der Faden verloren und Altenberg holte wieder auf. So stand es zur Halbzeit 37:32. Alles war wieder offen.
Schon ab dem dritten Viertel hatten beide Teams mit Foulproblemen zu kämpfen. Dies förderte nicht gerade einen schönen Spielstil, sorgte jedoch zumindest für Spannung. Die technisch unterlegenen Altenberger Hünen setzten auf ihre Physis und kamen damit nach Ansicht der Gastgeber viel zu häufig ungeschoren durch. Mit 59:55 Punkten hielten sich die Gäste im Rennen.

Im letzten Viertel wurde es dann richtig eng: Kapitän Jarle Przybille musste bereits in der 32-sten Minute mit fünf Fouls vom Feld und auch andere Spieler waren da schon stark foulbelastet. Damit witterten die Altenberger Morgenluft. Sie fügten ihren jungen Gegnern einige herbe Ballverluste zu und auf einmal waren die Nürnberger mit 61:64 in Rückstand. Doch dann baute sich der Tornado noch einmal neu auf. Fernando Noblet-Durruthy erzielte 12 starke Punkte im Schlussviertel und auch alle anderen Spieler hielten voll dagegen. Und so konnten die jungen Perspektivspieler am Ende doch noch verdient als Sieger mit 86:81 aus der Halle gehen.

Coach Christian Braun nach dem Spiel: „Für die Art, wie wir spielen wollen und müssen, ist eine Besetzung mit acht Spielern einfach zu wenig, vor allem wenn auch noch zwei Leistungsträger gesundheitlich angeschlagenen sind. Mit der kurzen Rotation waren alle am Limit, vor allem am Ende, als die Ausdauer aufgebraucht war.
Respekt an unsere Gegner: Sie haben uns physisch voll gefordert. Es war dieses Mal wieder richtig krass, wie groß der körperliche Unterschied ist, wenn Spieler der Jahrgänge 97 und 98 gegen unsere 01-er auflaufen. Es freut mich, dass unser Team am Ende trotz der Foul-Ausfälle Charakter gezeigt hat. Sich am Ende emotional so noch einmal hoch zu puschen, ist nicht selbstverständlich und war auch nicht leicht.

Besondere Leistungssteigerungen haben heute Lukas und Adrian gezeigt. Beide haben voll dagegen gehalten. Auch Paul T. wird immer wichtiger für uns. Er verteidigt wirklich sehr gut und engagiert und traut sich langsam auch offensiv immer mehr zu. Seine sicher verwandelten Freiwürfe am Ende haben viel zum Erfolg beigetragen.“

Punkte Freiwürfe 3-er Fouls
David Albrecht                       –            –                 –        –
Paul Amthor                           4           –                 –        4
Adrian Bergmann                 2           –                 –         4
Fernando Durruthy              26         –                 –         3
Benjamin Faatz                      –           –                 –         –
Norman Frackowiak             –           –                 –         –
Fabian Frank                          –           –                 –         –
Tobias Fuhrmann                  –           –                 –         –
Lukas Hahn 1                         5           2/1             –         5
Benedikt v. Hardenberg       –           –                 –         –
Joshua Lehn                           –           –                 –          –
Finn Nowak                            7           –                 1         1
Kevin Ploß                              8           2/1             1         3
Jarle Przybille (C)                 10         1/1              1         5
Marten Przyille                      –           –                  –         –
Kevin Seeberger                    –           –                  –         –
Paul Trummeter                   14           6/6           –         2
Summe                                   71           15/8          5        21

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Metrostars, Tornados Nürnberg veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s