Tornados Franken – Glanzloser Pflichtsieg beim NBC zum Ende der Saison

Nürnberg, 20. April 2015 (cvh)

Im letzten Spiel der u18 BOL-Saison durfte unser außer Konkurrenz (aK) spielendes JBBL-Perspektivteam noch einmal beim NBC antreten und gewann am Ende deutlich mit 99:43 Punkten.

Die Jungs starteten zäh ins Spiel, konnten sich aber trotzdem leicht absetzen. Dem Spiel fehlte die letzte Leidenschaft und von außen fiel nicht viel, so dass es nach dem 1. Viertel „nur“ 16:9 für die „Tornados“ stand. Im 2. Viertel wurde die Defense dann besser und das Team kam so zu mehr schnellen und leichten Treffern. 13 Freiwurfversuche waren ein deutliches Zeichen dafür, dass unsere Jungs den Korb nun zielstrebiger attackierten. Daraus punkteten sieben verschieden Spieler und dies führte zu mehr Selbstvertrauen, so dass in der Folge auch Körbe von aussen fielen (42:20). In der Halbzeitpause forderte Coach Christian Braun mehr Konzentration: Individuelle defensive Fehler hatten zu unnötigen Fouls geführt und das Team ärgerlicherweise schon früh in die Enge getrieben.

In der zweiten Halbzeit startete das Team dann richtig gut, zog durch und so stand es nach drei Vierteln 69:32. Das letzte Viertel fiel mit 30:11 Punkten noch deutlicher aus und so zeigte sich Coach Braun mit 57 Punkte in der zweiten Halbzeit denn auch durchaus zufrieden (99:43). Leider gönnten sich unser Talente defensiv aus seiner Sicht zu oft kleine Auszeiten und ließen mit 23 gegnerischen Punkten zu viele Erfolge auf der anderen Seite zu. Diese entstanden oft aus Korblegern nach Ballverlusten oder aus Offensiv-Rebounds. Hier muss unsere Truppe, die erstmals ohne die 1999-er-Kollegen spielte, in der anstehenden JBBL-Quali noch deutlich zulegen.

Erfreut zeigte sich der Coach nach dem Spiel darüber, dass Finn Nowak als 2001-er Topscorer wurde und die Regie-Rolle von Kapitän Jarle Przybille nach dessen fünftem Foul ordentlich übernehmen konnte. Auch Lukas Hahn zeigte erneut, wie wertvoll er für das Team ist, wenn er so (emotional) kontrolliert spielt.

cb/cvh

Punkte Freiwürfe 3-er Fouls
David Albrecht 10 2/1 1 2
Paul Amthor
Adrian Bergmann
Fernando Durruthy
Benjamin Faatz 2
Norman Frackowiak
Fabian Frank 8 6/2 1
Tobias Fuhrmann 3 2/1 1
Lukas Hahn 18 7/2 2
Benedikt v. Hardenberg
Joshua Lehn
Finn Nowak 24 2/1 3
Kevin Ploß 14 3
Jarle Przybille (C) 17 4/2 1 5
Marten Przyille
Kevin Seeberger
Paul Trummeter 5 4/3 2
Summe 99 27/12 5 18
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Metrostars, Tornados Nürnberg veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s