U14 – Die Tornados Roth-Altdorf wirbeln wieder in der Bayernliga

Roth, 11. Oktober 2015 (fm)

Tornados – hinter dem Name steckt ein vereinsübergreifendes Projekt zur Förderung des Jugendbasketballs in der Region. Damit wird ambitionierten Spielern die Möglichkeit geboten, höherklassigen Basketball zu spielen, der mangels Spieleranzahl im Heimatverein nicht möglich wäre.  Das Projekt wurde von sechs Vereinen unter Federführung des Post SV Nürnberg initiiert und startet dieses Jahr mit zwei U 14 Mannschaften in der Bayernliga.

image

In der Bayernliga Süd, in dem namhafte Basketballvereine  und  nicht zuletzt auch der FC Bayern Basketball gemeldet haben, konnte das Team Tornados Altdorf – Roth sein Saisonziel noch nicht recht definieren. Zu wenig kannte man die Gegner, zu unterschiedlich waren die Erfahrungen in den Vorbereitungsturnieren. Auch der Blick auf die Tabelle der letzten Saison half nicht viel, spielte man da selbst noch in der Nordgruppe der Bayernliga.

Und so ging das Team mit zwölf Spielern aus den Vereinen in Altdorf, Neumarkt und Weißenburg am Wochenende mit durchaus gemischten Gefühlen in das Auftaktspiel gegen den TSV Nördlingen.

Die rd. 40 Zuschauer sahen einen nervösen Beginn der Jungs von Trainer Sherick Elcamel mit vielen Fehlpässen. Folgerichtig führte der Gast aus Schwaben nach dem ersten Viertel mit18:9. Bedingt durch eine aggressivere Defense konnten die Einheimischen die Begegnung aber noch vor der Halbzeit drehen und gingen mit einem 6 Punkte Vorsprung in die Kabine. Nach dem Seitenwechsel machten es sich die Tornados aufgrund ihrer schlechten Freiwurfquote dann unnötig schwer. Es entwickelte sich eine Zitterpartie mit dem besseren Ende für Altdorf-Roth. Vor allem Kapitän Christian Feneberg übernahm in den entscheidenden Momenten Verantwortung, so dass es am Ende zu einem 69:60 Sieg reichte. Dieser Erfolg sollte der noch in der Findungsphase befindlichen Mannschaft Selbstvertrauen für die kommenden schweren Aufgaben gegen die favorisierten Teams aus München und Memmingen geben.

Es spielten: Jasin Mekaca, Niklas Östreicher 2 Punkte, Lennart Jenko 7, Leo Trummeter 4, Luca Mailer 6, Joscha Eckert, Chris Wagner 14, Moritz Eckert 2, Christian Feneberg 29, Simon Feneberg, Dominik Neu 5, Leo Körzendörfer

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s