Damen – Revanche gegen Tegernheim geglückt

Roth,  20. Februar 2016 (ds)

Unsere Rother Damen durften die Gäste aus dem entfernten Tegernheim willkommen heißen. Die Stimmung war gespannt, da wir in der Hinrunde das einzige Team waren gegen welches Tegernheim einen Sieg erzielen konnte. Damit hatten wir also eine Rechnung offen.

Das Spiel startete sehr zu Gunsten der Heimmannschaft. Nach einem starken Lauf durch Fastbreak und Penetration in die Zone konnte man die Gegner bis kurz vor dem Ende des ersten Viertels gut unter Druck setzen. Leider fingen sich die Gegner dann doch noch und erzielten sechs schnelle Punkte in Folge, was dann nur zu einem Viertelergebnis von 17 zu 11 für unsere Mädels führte.

Das zweite Viertel war sehr ausgeglichen. Die Rother Damen waren durch den ständigen Wechsel der Verteidigung der Gegner von Man-to-Man auf Zone und zurück leicht überfordert und konnten keinen Lauf wie im ersten Spiel mehr finden. Gelang es unseren Damen ein gutes Cut und Fill Kontinuum gegen die Zonen Verteidigung zu laufen, so meist mit einem guten Abschluss durch freie Schneidebewegungen zum Korb oder durch gute Würfe von außen. Spielten die Damen ein cleveres Pick and Roll gegen die Man-to-Man Verteidigung, endete das auch hier immer mit Punkten für unser Team, durch gute Pässe auf den Abroller oder durch gute Kick outs nach der Penetration. Und Tegernheim biss sich an der harten Zonen Verteidigung der Rother die Zähne aus. Gut, gerade zu hervorragend wurden die Dribbler über die Baseline zur Helpside geleitet woraus grundsätzlich schlechte Würfe für die Gastgeber entstanden. Nur das ausboxen nach den Würfen wurde leider doch mit Punkten in der Zone bestraft. So endete das zweite Viertel 15 zu 13 und führte zu einem Halbzeitergebnis von 32 zu 24

Im dritten Viertel stellten sich unsere Damen viel besser auf die wechselnde Verteidigung ein und rannten die Gäste aus Tegernheim 18 zu 8 kaputt.

Wegen der 50 zu 32 Punkte Führung zu Beginn des letzten Viertel „zwang“ der Rother Trainier seine Damen dann dazu das Tempo rauszunehmen und sich mehr auf Setplay spiele zu konzentrieren was leider nur bedingt klappte. So konnte man den Abstand im vierten Viertel zwar halten aber nicht mehr Vergrößern.

Das Spiel endete verdient 62 zu 42 für die Gastgeber aus Roth.

Es war ein schönes Spiel, das gerade dadurch gekennzeichnet war, das fast jeder Punkt der Rother aus einem Assist passierte.

Es spielten Stengel (20), Ackermann (18) Zehnder, I (11), Eberle (5), Hintermüller, T (4) Rettlinger (2), Hüebner (1) Hintermüller, M

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter SpVgg Roth, Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s