u14 Bayernliga – Saisonauftakt geglückt mit Sieg gegen TG Würzburg

15. Oktober 2016 (tf)

Das U14-Bayernligateam der Tornados Franken ist ein Kooperationsteam der SpVgg Roth.

Die Tornados Franken starten mit einem Sieg in die u14-Bayernliga-Saison. Mit 81:87 musste sich der Gastgeber aus Würzburg in einer sehr engen Partie der neu zusammengestellten Mannschaft aus Mittelfranken geschlagen geben.

Von Beginn an war das Spiel enorm schnell. Beide Teams suchten in erster Linie den Abschluss durch Schnellangriffe direkt am Brett. Auf Nürnberger Seite lief Leo Trummeter bereits im ersten Viertel heiß und erzielt 12 Punkte (3/3 FW, 1 Dreier). Doch auch die TGW fand sichere Abschlüsse und so endete das erste Viertel 21:23 aus Sicht der Heimmannschaft. Auch im zweiten Spielabschnitt versuchten beide Mannschaften das Tempo hoch zu halten. Das Spiel blieb eng und eine 5-Punkte-Führung der Tornados zur Hälfte des zweiten Viertels war bereits das größte herausgespielte Polster. Hier zeigte sich die Vielseitigkeit der Nürnberger Mannschaft, denn mit Davion Johnson (11 Punkte, 2/4 FW, 1 Dreier) und Femi Owolaju (9 Punkte, 3/6 FW) zeigten sich zwei Spieler für die Hauptlast der Punkte verantwortlich, die im ersten Viertel noch nicht ihren Rhythmus gefunden hatten. Mit dem letzten Wurf glich Ozan Celebi das Viertel aus und sorgte so für eine 50:48-Führung der Tornados.

Die zweite Halbzeit hielt was die erste versprach: Das Spiel blieb schnell, spannend und mitreisend, denn beide Teams verteidigten weiterhin über das ganze Feld und suchten Abschlüsse am Brett. Besonders erfolgreich auf Seiten der Mittelfranken war eine kleine Aufstellung mit den beiden u12-Spieler Simon Feneberg und Joscha Eckert, die zum Ende des Viertels einen Run starten konnte und den Tornados so zu einer 74:66-Führung nach 30 Minuten verhalft. Dieses Polster hielt leider nicht bis zum Ende der Partie. Zwar fand man mit Ozan Celebi die richtige Antwort auf den starken Daniel Meeh (25 Punkte, 3/7 FW). Offensiv leistete man sich aber zu viele einfache Ballverluste und so kam die TG Würzburg kurz vor Schluss wieder auf drei Punkte heran. Jedoch versagten den Gastgebern in der Schlussphase die Nerven an der Linie (1/6 in den letzten 3 Minuten) und die Tornados nahmen im Halbfeldangriff möglichst viel Zeit von der Uhr. Am Ende leuchtete für die Tornados eine 87:81-Auswärtssieg auf der Anzeigetafel.

Das Trainerteam, bestehend aus Felix Hofmann und Nico Probst, war im Anschluss sehr zufrieden mit der Leistung. Zwar fand die Mannschaft offensiv nur selten in ein geordnetes Spiel, allerdings ist dies beim ersten Saisonspiel auch noch kein Beinbruch. Das Team zeigt die richtige Einstellung in der Verteidigung und ist dazu bereit 40 Minuten volles Tempo zu gehen. Darauf soll nun in den nächsten Wochen aufgebaut werden.

Wir freuen uns auf ein spannendes Rückspiel gegen die TG Würzburg und die anstehende Begegnung gegen den BBC Bayreuth am Samstag, 22.10. um 15:30 Uhr in der Paul-Moor-Schule.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Tornados Franken abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s