Damen – Neumarkt war zu groß für Roth

Roth, 29. Januar 2017 (ds)

DIe Fibalon Baskets Neumarkt waren zu Gast bei den Damen des SpVgg Roth. Nach ihrem Derby-Sieg gegen Schwabach letzte Woche, dürstete es den Rothern nach mehr. Vom letzten Sieg euphorisiert, nahezu komplett besetzt, und die schwache Bank der Gegner vor Augen starteten die Damen zuversichtlich in das Spiel. 

Doch schon von Anfang an war zu kämpfen. Da es aus bisher ungeklärten Gründen nur einen Schiedsrichter gab, wurden natürlich nicht alle illegalen Kontakte gesehen. Dies führte dazu, dass das Spiel mit jeder Spielminute an Intensität zu nahm. Im ersten Viertel schienen beide Mannschaften noch gleich auf. Die Punkte fielen abwechselnd auf beiden Seiten. Die flexible Agilität welche die Rother Offensiv wie Defensiv an den Tag legten, glichen die Neumarkter mit körperlicher Überlegenheit aus. Gelang den Rother ein Korb nach einer guten Verschiebung im Angriff, punkteten die Neumarkter aus ihrem Größenvorteil am Brett. Wenn nicht beim ersten Versuch dann beim kaum zu verhindernden zweiten oder dritten. Das Viertel endete 15 zu 13 für die Gastgeber.

Im zweiten Viertel setzte sich dies genauso fort nur dass beide Mannschaften unter einer furchtbaren Trefferquote litten. Neumarkt konnte im zweiten Viertel einen Korb und ein paar Freiwürfe mehr verwandeln und konnten zur Halbzeitpause mit 25 zu 22 die Führung übernehmen. 

Nach der Halbzeit fanden die Rother einfach nicht mehr ins Spiel und die Gäste legten einen schmerzhaften Zehn-Null Lauf zurück. Zwar gelang es den Spieli-Damen die aufgedrehten Oberpfälzer u bremsen, trotzdem musste man mit einem Rückstand von 43 zu 30 ins letzte Viertel starten. 

Nach einer Umstellung in der Defensive gelang es den Gastgebern anfangs noch die Neumarkter komplett aus der Ruhe zu bringen. Diese fingen sich jedoch ziemlich schnell wieder und konnten konstant weiter scoren. Neumarkt hatte es sichtlich schwer die uns bekannte Defensive Wand der Rother zu durchbrechen allerdings hatte es Roth um einiges schwerer die massive Wand der Neumarkter nieder zu reißen. 

So endete ein extrem körperliches Spiel 59 zu 42 zu Gunsten der Fibalon Baskets

Es spielten: Zehnder I.(12), Hintermüller T.(10), Eberle (7), Hartl (4), Rettlinger (4), Zehnder K. (2), Helmschrott (2), Hübner (1), Hintermüller M., Tas.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter SpVgg Roth abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s