Achtungserfolg gegen Post SV Nürnberg

Etwas überraschend konnte die Spvgg Roth ihr Auswärtsspiel beim Post SV mit 85:74 gewinnen und das, obwohl die Mannschaft nur zu 6. antrat. In der Tabelle schiebt man sich damit auf den 7. Platz vor.

Zu Beginn dominierte das Heimteam das Geschehen, zu oft ließ man den Gegner zu einfachen Punkten kommen. Die Mannverteidigung wurde nicht konsequent genug durchgezogen. Nach einer Auszeit und einer Systemumstellung klappte es etwas besser, doch da man in der Offensive wenig produzierte ging das 1. Viertel klar an Post, 25:8.

WhatsApp Image 2018-02-18 at 14.20.48

In der Viertelpause wurde die Devise ausgegeben, für Platz auf dem Spielfeld zu sorgen und energisch den Korb zu attackieren. Das setzte das Team in der Folge gut um: Durch die Drives von Marten Przybille konnte dieser selbst abschließen, fand Laurenz Koch unter dem Korb oder Moritz Böhm in der Distanz. Nun war es die Spvgg die dieses Viertel dominierte, der Gegner hatte dem wenig entgegenzusetzen. Zur Halbzeit war das Spiel mit 34:33 wieder offen.

 

Nach der Pause wollten die Gäste beweisen, dass dieser Zwischenerfolg von ungefähr kam. Weiterhin wurde der direkte Weg zum Korb gesucht und man setzte sich nach und nach weiter ab. Max Leibl und Moritz Böhm waren dazu noch aus der Distanz erfolgreich, was dem Gegner wenig Möglichkeiten bot sich auf das Team einzustellen. Auch eine kurzzeitige Zonenverteidigung der Gastgeber parierte die Mannschaft mit Bravour.

Mit 59:53 aus Rother Sicht ging es in den Schlussabschnitt. In den ersten Minuten bäumte sich Post nocheinmal auf und kam noch einmal auf 69:68 heran. Nach einer Auszeit schwor man sich noch einmal ein, dieses Spiel nicht aus der Hand zu geben. Marten Przybille ging in dieser Phase voran und sicherte in dieser entscheidenden Phase den Sieg. Mit 40 Punkten war er auch der beste Akteur auf dem Feld an diesem Tag.

WhatsApp Image 2018-02-18 at 14.20.47

Nichtsdestotrotz war es ein Mannschaftserfolg, zu dem jeder auf unterschiedliche Weise beigetragen hat, sei es durch gute Reboundarbeit oder auch gute Verteidigung. Es gewann das Team, das mehr für den Sieg arbeitete und das auch verdient.

 

Nächstes Heimspiel ist am Sonntag, den 25.02.18 gegen den Vfl Treuchtlingen.

 

Für Roth spielten:

 

Gradl, A. (6), Brüllke, S. , Leibl, M. (6), Böhm, M. (22/4), Przybille, M. (40/2), Koch, L. (11).

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s